Montag, 29. August 2011

"Sexy wie der Teufel"

Ich kaufe für mein Leben gerne Müll. Auch wenn ich sonst in vielen Bereichen recht entscheidungsunfreudig bin, suche ich doch beim Einkaufen konsequent nach komischen Dingen, die ich noch nicht kenne. Das geht von Schoki über Shampoo und Strumpfhosen bis hin zu Zeitschriften, meist mit der Konsequenz, dass ich unzufrieden oder gar verstört bin. Womit wir auch schon beim Thema wären.

Neulich musste ich mal wieder im beschaulichen "Leer (Ostfriesland)" auf die nette Deutsche Bahn warten, als mir im Kiosk eine Zeitschrift in die Hände fiel, von der ich noch niemals etwas gehört hatte. "Fräulein", so sagte mir ein kleiner Hinweis auf dem Magazin, sei "das Frauenheft, das Männer lieben!" Aha. Also ein Schwulenblättchen? Immerhin zierten Schlagwörter wie "Pornos" und "Josh Homme - Sexy wie der Teufel" das Titelbild. Nach einer kleinen Überlegungspause, in der ich zu der Überzeugung kam, dass es sich hierbei wohl tatsächlich um ein Magazin für Frauen handelt, nahm ich mir ein Herz und kaufte das Heft für zwei Euro, was für knapp 170 Seiten ein durchaus akzeptabler Preis sein dürfte.


Ein grober Fehler, wie sich schnell herausstellen sollte!

Selten empfinde ich beim Zeitschriftenlesen eine so tiefschürfende Abneigung den Autoren gegenüber wie bei der Neon. Dass das Ganze aber tatsächlich noch steigerbar sein könnte, davon hatte ich ja keine Ahnung!

Meine Güte, was haben sich die Redakteure hierbei bitte gedacht! Nicht nur finde ich lahme Stories, dumme Fotos und Kaufempfehlungen für verkackt teure und trotzdem extrem hässliche "Must Haves" des Sommers. Nein. Ich bekomme zudem (ohne Scheiß!) "Hemdkleid Schiefer"-Schnittmuster mit passender circa zwanzig Seiten starker Modestrecke ausschließlich über weiße Hemden, ein Tomaten-Möhrensuppen-Rezept (authentisch handgeschrieben selbstverständlich) und, das beste, einen Artikel mit acht Seiten Bildmaterial zum faszinierenden Thema "Schmetterlinge und ihre Metamorphose von der haarigen Raupe zu einem anmutigen Insekt"! Wundervoll!

Das alles mag vielleicht sowieso schon ziemlich unzusammenhängend anmuten. Ich erkenne kein System, keine Strategie und keine klare rote Linie. Wollen die Autoren mich einfach über jede noch so dümmliche Seite des Lebens informieren oder, wahrscheinlicher, haben diese Leute einfach keine Vorgaben? "Mach ma" scheint mir hier das Motto zu sein.

Zusammenhanglose Themen allein sind aber leider noch nicht schlimm genug. Denn was die scheiß Attitüde angeht, das muss man dieser Zeitschrift lassen, so lässt sich tatsächlich ein Muster erkennen! Man sollte doch annehmen, dass man wenigstens über Neuigkeiten informiert wird, wenn auf dem Titel mit einem Thema geworben wird. Aber nein, auch hier weit gefehlt! Mit Abstand der beste Artikel der Zeitschrift ist nämlich der über Josh Homme, dem allseits bekannten Sänger der Queens Of The Stone Age. Und was hier passiert, sollte man wirklich niemals, NIEMALS in einer Zeitschrift oder überhaupt irgendwo lesen müssen. Man nehme nur die Subline und schon hat bekommt man einen Einblick in das "Thema":

"Josh Homme ist ein Rockstar, sieht aus, als hätte er einen riesigen Schwanz, und ist einer der wenigen rothaarigen Männer, der die Nippel unserer Autorin hart werden lässt."

David sagte ganz treffend: "Dieser Artikel ist doch nur um das Wort 'Nippel' herumgeschrieben worden, weil die das mal gedruckt lesen wollten." Mein Eindruck ist ganz ähnlich, denn selten habe ich meine Zeit so verschwendet gesehen wie bei dem Lesen dieser einen Seite. Da ist die Rede davon, dass Mark Zuckerberg aussieht wie ein Rothaariger, obwohl er keiner ist, dass Josh Homme eigentlich selbst ein riesen Penis ist, und dass sich die Verfasserin liebend gern bei Konzerten von Bands, die sie doof findet, Bier übers T-Shirt kippen lässt, eben damit ihre Nippel hart werden. Aha. Bin ich da die Einzige, die den Eindruck bekommt, dass eben diese Autorin eigentlich Pornodarstellerin sein sollte, weil sie sich ja scheinbar sowieso den ganzen lieben langen Tag ihres vermeintlichen Journalisten-Ruhms wegen selbst befummelt und ganz augenscheinlich zwischen den Gedanken an fremder Leute Schwänze ihre Koks-Lines auf dem Redaktionsklo zieht? Junge Junge Junge! Dass neben dem ganzseitigen Foto von Josh Homme auch noch eine selbstgezeichnete Skizze von einer E-Gitarre und einem Penis, und darunter die Schlagzeile "Funk - so nennt man den Geruch von Sex" abgebildet ist, traue ich mich fast nicht zu sagen.

Da frage ich mich nun: Gibt es eigentlich ein Gegenteil von Information? Desinformation trifft hier einfach nicht zu. Ich finde hier weniger als gar keinen Nachrichtengehalt. Im Grunde fühle ich mich nämlich tatsächlich sogar fast ein bisschen dümmer, nachdem ich die "Fräulein" gelesen habe. Kann sowas sein?

Naja. Ich möchte nicht jammern. Ich möchte auch meine zwei Euro nicht wiederhaben. Ich möchte nur wirklich dieses Magazin einfach nicht gelesen haben! Und natürlich alle Welt ausdrücklich vor dieser Rotze von Zeitschrift warnen. Bitte nicht kaufen, denn das macht unglücklich.

Kommentare :

  1. jaa bin ich :) ich hab ja letztes mal bei meiner gastfamilie ein paar folgen mit jane und den kindern geschaut und fand das ganz lustig, aber waren halt folgen mitten in der 2 staffel oder so.
    dann hab ich mir neulich die rocky horror folge angesehen und fand jane lynch als sue sylvester so geil, dass ich mir vorgenommen hab, der serie mal ne chance zu geben, wenn ich zeit hab.
    und jetzt wo unki weg ist und ich dummerweise wegen meiner bindehautentzündung mehrmals am tag salbe in die augen machen muss und danach ne 3/4 stunde nicht lesen kann, nutz ich die zeit und schau mir ein paar folgen an. mir gefällts. ist definitiv anders, manchmal echt bekloppt, aber ich kann nicht mehr aufhören. macht gute laune.

    AntwortenLöschen
  2. Oh man diese Zeitschrift hört sich wirklich unglaublich an ;) Toller Blog übrigens, das Video zu "Thinkin' about somethin'" hab ich mir gleich angeschaut und -gehört und für gut befunden :) Aber was hast du gegen die Neon, wenn ich fragen darf? Ich lese sie eigentlich ganz gerne, doch vielleicht sind mir auch fundamentale Irrtümer noch nicht aufgefallen? Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer