Freitag, 9. September 2011

Manly men men men.

Oh, bald ist es soweit! Endlich startet am 19. September (schönes Geburtstagsgeschenk für meinen Davido übrigens, wenn er die Serie denn gut finden würde...) mit der Episode "Nice to Meet You, Walden Schmidt" die heiß ersehnte neunte Staffel von Two And A Half Men, einer meiner Lieblingsserien. Bekanntermaßen ja ohne Charlie Sheen, aber mit Ashton Kutcher. Sehr gute Wahl, wie ich finde!


Und auch die Story ist ja schon ansatzweise durchgesickert. Diese lässt allerdings bis dato einige Fragen unbeantwortet:

Wie genau soll denn ein vernünftiger, nicht deprimierender Übergang von Charlies Beerdigung zu einer witzigen "normalen" Episode verlaufen? Es gab ja auch bei Two And A Half Men schon des Öfteren Konfrontationen mit dem Tod, aber damals mussten natürlich nur Evelyns verflossene Ehemänner dran glauben. Und wenn ich mal an die richtig bescheuerte Serie Meine wilden Töchter erinnern darf, bei der der Hauptdarsteller dummerweise mitten in einer Staffel an einer Aortendissektion starb, so war der Grundtenor der nächsten Episoden doch ein ziemlich deprimierender. Es wurde geheult, gekuschelt und über die Fiesheit des Lebens geredet, nur um ein paar Folgen später nicht nur einen, sondern zwei bescheuerte neue Darsteller einzuführen. Berauschend fand ich die Serie ja sowieso noch nie, aber das hat dem Fass wirklich den Boden ausgeschlagen. Wenn Comedy draufsteht, sollte auch Comedy drin sein. Da bleibt nun nur zu hoffen, dass der deprimierende Teil, also Charlies Tod, schon einigermaßen überwunden ist, wenn die Episode richtig losgeht.

Nächste spanndende Frage: Welche Rolle genau übernimmt Ashton denn nun? Der Name Walden Schmidt verrät ja nun nichts. Was man allerdings bisher weiß, ist die Tatsache, dass Walden einer der Kaufinteressenten von Charlies Haus ist. Wie passen da aber Alan und Jake rein? Lässt Walden die beiden aus Mitleid weiterhin dort wohnen, oder muss Alan tatsächlich bald Miete zahlen? Oder, ganz anderer Ansatz, sucht Alan womöglich einen Untermieter, und Walden zieht ein?

Und, wobei mich das nicht näher interessiert: Wie ist Charlie gestorben? Man könnte über Drogenmissbrauch spekulieren, oder die Rache einer Ehemaligen. Vielleicht ist er auch betrunken von einer Klippe gefahren oder sein Körper hat einfach kapituliert. Die Todesursache ist und bleibt aber eine Nebensächlichkeit. Eins aber ist sicher: Charlie wird nie wieder kommen können, und da sei es dem Produzenten Chuck Lorre wirklich gedankt. Die letzten Folgen mit Charlie Sheen waren erbärmlich, und bisher habe ich mich geweigert, sie überhaupt zu Ende zu schauen. Dafür laufen die sieben vernünftigen Staffeln bei mir zur Zeit wieder rauf und runter. Und bald ja auch die neunte!


Zur Einstimmung hier meine Lieblingsszene meiner Lieblingsfolge. "So viel Stuhlgang hab ich im Leben nicht mehr!"

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer