Dienstag, 20. Dezember 2011

katy's haties | ClubPimmelma

Für den Fall, dass mal wieder nichts Vernünftiges im Kino läuft und man trotzdem große Lust auf qualitativ hochwertige Unterhaltung verspürt, gibt es mittlerweile in jedem größeren Kaufhaus eine dieser wundervollen Billig-DVD-Pyramiden. Ein Film für günstige 5,55 Euro? Da bin ich dabei! Und wenn man drei von den Dinger kauft, kann man sogar noch eine DVD umsonst obendrauf bekommen. Wie das geht?

Na, mit ClubCinema natürlich! In jeder Hülle ist ein Gutschein über 100 Punkte enthalten, und schon mit 300 Punkten kann man sich eine DVD auswählen, die man nach Hause geschickt bekommt. Super!

Ja, denkste! Denn super sollte es eigentlich sein. Richtig, ist es aber nicht.

Am 13. Juni starteten mein Bruder und ich eine kleine Großoffensive und bestellten uns beide jeweils zwei Filmchen: Ich wählte Save The Last Dance (aus nostalgischen Gründen) und Ab durch die Hecke (weil ich einfach auf Animationsfilme stehe), der Bro nahm Catch Me If You Can und Shrek. Die Versanddauer wurde mit sechs bis acht Wochen angegeben. Moment mal -- sechs bis acht Wochen? Um ein paar Filme zu verschicken? Naja, sind ja immerhin umsonst, dann kann ich auch wohl mal warten.

Als ich zwei Monate später noch immer keine DVDs in meinem Briefkasten vorfand, wandte ich mich an den Kundenservice. Meine Filme würden in den nächsten Tagen versendet werden, schrieb man mir. Gut, dachte ich, dann kann's ja nicht mehr lange dauern.

Auch falsch gedacht. Auch am 13. November, also geschlagene fünf Monate nach Bestelldatum, gab es noch immer keine Spur von meinen Prämien. Das schreit doch geradezu nach einer weiteren, diesmal etwas ruppigeren Mail an den Kundenservice. Diese sah nun so aus:
Bereits am 10.08.2011 nahm ich Kontakt zu Ihnen auf, um eine Information über den Verbleib meiner am 13.06.2011 bestellten Prämien zu erhalten. Ich zitiere hier nun die Antwortmail:
"Sehr geehrte Frau Schmitz, die von Ihnen gewünschten DVD´s* werden in den nächsten Tagen versendet. Momentan liegen uns sehr viele Bestellungen vor. Daher kam es leider zu der Verzögerung beim Versand Ihrer Wunschprämien.
Mit freundlichen Grüßen"
Das war am 11.08.2011. Bisher habe ich allerdings weder meine Prämien noch weitere Auskunft erhalten. Fünf Monate kann man ja schwerlich als "Verzögerung" bezeichnen, sondern wohl eher als "Nicht gelieferte Ware". Werden die Prämien noch verschickt oder soll ich mich einfach damit abfinden, dass man in dieser Welt nichts umsonst bekommt? Das ist eine richtige Dreistigkeit. Da sammelt man diese Coupons, die überall angepriesen werden, und was bekommt man als Prämie? Warterei und keine DVD weit und breit. Ich weiß, wahrscheinlich können Sie persönlich nichts dafür, und das sehe ich ein. Aber meine Güte, so schwer kann es nicht sein, zwei DVDs in ein Päckchen zu stecken und wegzuschicken. Sagen Sie das mal bitte Ihrem Chef. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Zwei Tage später bekam ich eine Mail von ClubCinema. Aber statt der ersehnten Antwort auf meine Nachricht enthielt sie was? Genau, einen Newsletter inklusive Werbeanzeige für Ab durch die Hecke!

Ernsthaft?! Verspotten die mich nun auch noch?

Am 24. November, nachdem noch immer keine Antwort kam, entschied ich mich für eine Großoffensive: Jeden Tag schickt ich nun mindestens einmal dieselbe Nachricht! Ratet mal: Keine Antwort!

Mittlerweile bereitete ich dann einen Brief vor. Ja, einen Postbrief. Für den man ein Blatt Papier, einen Briefumschlag und eine Briefmarke benötigt. So weit ist es schon gekommen.

Und dann ist es plötzlich soweit! Am heutigen, sehr bedeutsamen Tage, halte ich endlich mein Päckchen (oder eher Briefumschlag) in der Hand! Wer hat denn jetzt damit gerechnet?! Keine Antwort, keine Reaktion - und dann trudeln ohne weitere Worte meine Prämien ein! Ich bin -- ja, was bin ich eigentlich?

Ich bin größtenteils genervt. Sowas soll nicht sein. Ein halbes Jahr Nerventrubel. Ich will die DVDs doch nun nicht mal mehr sehen! Schon aus Prinzip. Andererseits bin ich auch froh und ziemlich überrascht, dass ich die Prämien überhaupt noch bekommen habe. Aber im großen und ganzen fällt mein Urteil natürlich so aus: Du kannst mich mal, Club Pimmelma. Nie wieder.

* Nein, der Plural von DVDs benötigt in diesem Teil der Erde nun wirklich keinen Apostroph. Das sollte irgendwer mal dem Club Pimmelma-Kundenservice verklickern. Sehr peinlich.

I got bills to pay, I got mouths to feed, there ain't nothing in this world for free.
[Cage The Elephant, Ain't No Rest For The Wicked]

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer