Mittwoch, 21. September 2011

[Ankündigung] katy's haties!

Leute, die mich kennen, wissen ja: Ich meckere leidenschaftlich gern! Hach, es macht einfach so viel Spass, sich über Dinge, Menschen und Ereignisse aufzuregen. Manchmal ernsthaft, manchmal eher nicht. Natürlich tue ich auch das Gegenteil mit Vergnügen. Wenn ich mich über etwas freue, muss ich auch das mitteilen, und zwar oft und laut.

Da ich zusätzlich auch gern allem einen Stempel aufdrücke, werde ich hier zwei neue Kategorien einführen, die diese beiden gegensätzlichen Gefühlsregungen dokumentieren sollen:

katy's haties und katy's greaties.

Selbsterklärend wird das erste Label für Tatsachen benutzt werden, die ich blöd finde. Letzteres für schöne Dinge. Freut euch also schonmal, denn mir fallen direkt viele (un)tolle Themen ein!

Samstag, 17. September 2011

So give me coffee closet and TV.

Ich verstehe ja oft die Welt nicht. Meistens kein Ding: Ich denk mir meinen Teil oder lass es bleiben. Aber was wirklich einfach nicht in meinen Kopf geht, ist die Tatsache, dass Leute ihre Fernseher in Schränke stellen.

Wofür nur machen die das? Finden die das etwa schön?!


Die einfachste Erklärung wäre natürlich die, dass manche Menschen schlicht und einfach einen Fernseher nicht als dekorierend wahrnehmen. Sieht sehr unfein aus, wenn das Mobiliar und das Design des TV-Geräts nicht miteinander konform gehen. Das mag auch vielleicht für die alten Röhren-Riesen zutreffen. Aber mit der unfassbaren Revolution der Flachbildfernseher sollte doch auch dieses Problem behoben sein. Einen LCD-TV muss man nicht verstecken, den muss man präsentieren! Weiß doch jeder.

Also muss ein neuer Ansatz her. Kann es dann eventuell sein, dass sich diese Personen davor fürchten, dass der Fernseher bei einer Feierei kaputt gemacht wird? Dass aus Versehen jemand seine Bierflasche in die Mattscheibe schmeißt? Bei genauer Überlegung aber komme ich zur Folgerung, dass auch dies kaum der Wahrheit entsprechen kann. Diese Leute feiern keine Partys. Zumindest keine ausschweifenden. Denn sie gehören doch zum Großteil der Altersstufe an, die ihre Feierwut schon in den 70ern und 80ern ausgelebt haben.

Bleibt also noch abzuwägen, ob diese Konstruktion vielleicht als eine Art Diebstahlschutz fungieren sollen. Tür zu, denn was der Bösewicht nicht auf den ersten Blick sieht, ist ja auch nicht da. Kann das sein? Nein, sage ich, denn obwohl der reguläre Bandit ja laut Hollywood einen ziemlich limitieren Intelligenzquotienten hat*, wird auch er nach einer kleinen Überlegungspause merken, dass die werten Herren Eigentümer der Ledersofaecke und des passenden Chefsessels nicht tagein, tagaus sturr auf einen Holzschrank gaffen, sondern schon nach etwas mehr Entertainment verlangen. Und schon ist der Zauber entlarvt.

Tja. Schon nach drei Lösungsvorschlägen gehen mir die Ideen aus. Wenn ich nun auch noch bedenke, dass diese ominösen Fernsehschränke meist ja nicht mal zugemacht werden, sondern so offen sind wie ein 24-Stunden-McDonald's, dann fällt mir die Erklärung noch schwerer. Ich stelle doch auch meine Badewanne nicht in einen Schrank oder verstecke mein Bett hinter klobigen Holztüren. Warum also soll ich das bitte mit meinem Fernseher machen? Diese Welt ist echt bescheuert. Wirklich richtig echt.

* Mir als Filmfan ist durchaus bewusst, dass es auch in Hollywood nicht nur dumme, sondern auch hochkarätige Sittenstrolche gibt, aber die klauen wohl kaum Fernsehgeräte.

Samstag, 10. September 2011

Lieber Windows 7,

über ein Jahr nun geht unsere Beziehung schon einen gemächlichen und kuscheligen Weg. Ich mag dich, du magst mich, und wir tun beide unser Bestes, um einander zu gefallen. Ich halte dich schön sauber und immer auf den neuesten Stand, und auch du machst genau das, was ich von dir verlange: Musik abspielen, Webseiten anzeigen, hin und wieder auch mal Sims 2 zum Laufen bringen.

Aber was heute passiert ist, treibt wirklich einen Keil zwischen uns. Du kannst nicht einfach mitten im normalen Facebooken und Panama Picture hören den Geist aufgeben. Ich kann gut verstehen, wenn dir manchmal alles ein bisschen zu viel wird und du deine Ruhe haben möchtest. Aber die Zeit lasse ich dir doch, jeden einzelnen Tag! Da wäre es nur fair von dir, mich auch respektvoll zu behandeln und meine Wünsche zu beachten. Dass du mich einfach ignoriert und meine Ansprechversuche abblockst, ist fies und gedankenlos von dir.

Ich fühle mich gerade sehr vor den Kopf gestoßen und weiß nicht, warum du dann deinen Freund Bluescreen vorschickst, um mir eine Nachricht zu überbringen. Bin ich es nicht wert, persönlich von dir zu erfahren, wenn du ein Problem hast? Können wir nicht über alles reden, so wie früher?


Wenn dir irgendwas fehlt oder du das Gefühl hast, dass ich dir nicht genug Freiraum lasse, dann sei so nett und sag es mir ins Gesicht. Schließlich tue ich das auch. Und auch wenn ich manchmal ausfallend werde, so weißt du doch, dass mir dein Wohlergehen sehr am Herzen liegt. Bitte spricht mit mir, denn ich habe ein wenig Angst, dass wir sonst bald getrennte Wege gehen..

Ich hoffe sehr, wir können die Sache bald klären und vergessen, denn ich mag dich noch immer sehr. Du kannst mich jederzeit anrufen, auch nachts und wenn ich unterwegs bin.

In Liebe,

deine Kathrin.

Freitag, 9. September 2011

Manly men men men.

Oh, bald ist es soweit! Endlich startet am 19. September (schönes Geburtstagsgeschenk für meinen Davido übrigens, wenn er die Serie denn gut finden würde...) mit der Episode "Nice to Meet You, Walden Schmidt" die heiß ersehnte neunte Staffel von Two And A Half Men, einer meiner Lieblingsserien. Bekanntermaßen ja ohne Charlie Sheen, aber mit Ashton Kutcher. Sehr gute Wahl, wie ich finde!


Und auch die Story ist ja schon ansatzweise durchgesickert. Diese lässt allerdings bis dato einige Fragen unbeantwortet:

Wie genau soll denn ein vernünftiger, nicht deprimierender Übergang von Charlies Beerdigung zu einer witzigen "normalen" Episode verlaufen? Es gab ja auch bei Two And A Half Men schon des Öfteren Konfrontationen mit dem Tod, aber damals mussten natürlich nur Evelyns verflossene Ehemänner dran glauben. Und wenn ich mal an die richtig bescheuerte Serie Meine wilden Töchter erinnern darf, bei der der Hauptdarsteller dummerweise mitten in einer Staffel an einer Aortendissektion starb, so war der Grundtenor der nächsten Episoden doch ein ziemlich deprimierender. Es wurde geheult, gekuschelt und über die Fiesheit des Lebens geredet, nur um ein paar Folgen später nicht nur einen, sondern zwei bescheuerte neue Darsteller einzuführen. Berauschend fand ich die Serie ja sowieso noch nie, aber das hat dem Fass wirklich den Boden ausgeschlagen. Wenn Comedy draufsteht, sollte auch Comedy drin sein. Da bleibt nun nur zu hoffen, dass der deprimierende Teil, also Charlies Tod, schon einigermaßen überwunden ist, wenn die Episode richtig losgeht.

Nächste spanndende Frage: Welche Rolle genau übernimmt Ashton denn nun? Der Name Walden Schmidt verrät ja nun nichts. Was man allerdings bisher weiß, ist die Tatsache, dass Walden einer der Kaufinteressenten von Charlies Haus ist. Wie passen da aber Alan und Jake rein? Lässt Walden die beiden aus Mitleid weiterhin dort wohnen, oder muss Alan tatsächlich bald Miete zahlen? Oder, ganz anderer Ansatz, sucht Alan womöglich einen Untermieter, und Walden zieht ein?

Und, wobei mich das nicht näher interessiert: Wie ist Charlie gestorben? Man könnte über Drogenmissbrauch spekulieren, oder die Rache einer Ehemaligen. Vielleicht ist er auch betrunken von einer Klippe gefahren oder sein Körper hat einfach kapituliert. Die Todesursache ist und bleibt aber eine Nebensächlichkeit. Eins aber ist sicher: Charlie wird nie wieder kommen können, und da sei es dem Produzenten Chuck Lorre wirklich gedankt. Die letzten Folgen mit Charlie Sheen waren erbärmlich, und bisher habe ich mich geweigert, sie überhaupt zu Ende zu schauen. Dafür laufen die sieben vernünftigen Staffeln bei mir zur Zeit wieder rauf und runter. Und bald ja auch die neunte!


Zur Einstimmung hier meine Lieblingsszene meiner Lieblingsfolge. "So viel Stuhlgang hab ich im Leben nicht mehr!"

Junk of the heart is junk of my mind.

In der Tat könnte ich eine Rezension zum neuen Kooks-Album Junk of the Heart schreiben.

Da die gute Herren aber von Weiterentwicklung noch nie etwas gehört haben, hat das alles eh keinen Sinn.


P.S. Ja, sie benutzen einmal das Wort "Fuck". Wie böse!

Sonntag, 4. September 2011

It's all the glory that I bare, I am my hair.

Entgegen der Meinung vieler Menschen sind meine Haare nicht schwarz. Das wüsste ich doch. Nein nein, die sind eindeutig dunkelbraun! Aber wenn es nach meiner Schnauze geht, bald nicht mehr. Denn ich möchte seit ner Weile schon hellere Haare haben. Natürlich keine blonden, um Gottes Willen! Aber eben auch keine dunklen mehr.

Nur ist es ja bekanntermaßen nicht gerade haare- oder nervenschonend, von dunkelbraun auf ein schönes helles Caramelbraun zu kommen. Was aber die ganze Sache noch schwerer macht, ist die Qual der Wahl, welche Methode denn mein Mittel zur neuen Farbe sein soll.

Und glücklicherweise sind wir ja mit dem Internet gesegnet! Und siehe da - ich finde auch auf Anhieb eine Vielzahl an Möglichkeiten: Friseur (klaro), Blondierungen aus der Drogerie oder auch diverse Hausmittelchen, die angeblich die Farbpigmente der Coloration aus den Haaren ziehen. Da bin ich nun total überfordert. Helle Haare dunkler machen ist was für Anfänger, aber fürs Aufhellen braucht man Nerven!

Um die Optionen einzugrenzen:


Warum muss ich auch immer wieder neue Farben, Marken und Methoden testen? Wäre ich seit dem Februar, in dem ich mich bereits für Caramelbraun entschieden hatte, einfach bei der Farbe meiner Wahl geblieben, hätte ich nun schöne Haare und ein Problem weniger.

Tja. Nützt aber nu nichts. Denn die Frage ist und bleibt: Was macht dann denn da, bitte schön?

Donnerstag, 1. September 2011

Counting sheep and they never ever go.

The Beatles - I'm Only Sleeping
Beastie Boys - No Sleep Till Brooklyn
Enter Shikari - No Sleep Tonight
Example - No Sleep For The Wicked
John Lennon - How Do You Sleep?
The Kinks - Just Can't Go To Sleep
Michelle Branch - Something To Sleep To
Nirvana - Where Did You Sleep Last Night
Portugal. The Man - Sleeping Sleepers Sleep
The Postal Service - Sleeping In
Rage Against The Machine - Sleep Now In The Fire
R.E.M. - Daysleeper
Roxette - Sleeping In My Car
The Shins - Sleeping Lessons
Simian Mobile Disco - Sleep Deprivation

Nur ein paar Einträge meines iTunes zum Thema Schlaf. Bin grad müde. Also immer.
Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer