Sonntag, 18. März 2012

Sonntagsfahrer #9

Klares Highlight der Woche:

SPOTIFY ist endlich auch in Deutschland nutzbar!

An diesem Dienstag wurde die wunderbare schwedische Musikstreamingsoftware auch hierzulande freigeschaltet und lässt damit ein Ende der Simfy'schen Fünf Stunden Musik pro Monat und zwischen allen Songs 30 Sekunden Werbung ist ideal für Free-User-Attitüde und der Grooveshark'schen Hier den Germany Unlocker for Google Chrome runterladen-Zeiten erkennen. Wir haben schließlich jahrelang drauf warten müssen und nun ist es endlich Realität. Immerhin ist Spotify bei weitem die beste Streamingsoftware, die es gerade gibt: eine riesige Songauswahl in sehr guter Qualität, kein Konsumlimit, kaum Werbung, trotzdem umsonst, und wenn man möchte, kann die Mucke sogar bei last.fm gescrobbelt werden - was will man mehr? Okay, man braucht dafür ein Facebook-Konto, aber das haben wir ja sowieso alle, und diesen Preis zahlen ich gern für den vollen Musikgenuss.

[via]

Und passend zum immer besseren Wetter kann man getrost auch mal wieder fröhlichere Musik hören, und so landeten viele schöne neue Klänge auf meinen iPod und natürlich nun auch in einer Spotify-Playlist. Die prägnantesten davon seien hier mal kurz vorgestellt:

Boy & Bear
Feeding Line

BOY & BEAR ist eine Folkband aus Sydney, auch wenn sie ganz und gar nach Südstaaten klingt. Großartige, wunderschöne Musik mit dem Potential zu meinem persönlichen Frühlingsfavoriten 2012.

Auch Part Time Believer sei euch hiermit wärmstens ans Herz gelegt!


Of Monsters and Men
Little Talks

Wie The XX haben auch OF MONSTERS AND MEN diese tollen gemischt-geschlechtlichen Gesänge, nur machen sie eben Folk statt Post-Punk. Ein süßes isländisches Grüppchen, welchem ich in den letzten Tagen einen schönen Ohrwurm zu verdanken habe.




The Shins
Simple Song

Diese Woche gab es allerdings auch noch einen herrlichen Grund zur Freude: Die wundervollsten SHINS haben endlich ihre neue Platte Port of Morrow auf den Markt gebracht und ich konnte es mir selbstverständlich nicht nehmen lassen, sie mir direkt am Freitag anzuschaffen. Nach zwei Tagen bin ich allerdings noch nicht in der Lage, mir ein Urteil zu erlauben, und obwohl es sich recht vielversprechend anhört, lasse ich vorerst die aktuelle Single für sich sprechen.




The Maccabees
Ayla

Und wo wir schon beim Thema tolle neue Musik sind, kann ich auch gleich noch schnell anmerken, dass auch die MACCABEES kürzlich nicht nur mit einem neuen Album, sondern mit einem komplett neuen Sound daherkamen. Aus den hektisch-abgehakte-Indie-Pop-Song-College-Jungs sind nun tatsächlich ernstzunehmende atmosphärische Musiker geworden, und das finde ich sehr löblich. Wer beispielweise Foals aktuelle Scheibe Total Life Forever gerne mag, wird auch mit Given to the Wild etwas anfangen können.




Band of Skulls
The Devil Takes Care of His Own

Wer auf den heißen Blues-Rock-Scheiß à la Black Keys und The Kills steht, sollte sich außerdem ruhig mal BAND OF SKULLS, die gerade erst ihr neues Album Sweet Sour veröffentlicht haben, antun. Die kloppen nicht weniger hart auf ihre Instrumente ein und klingen dabei mindestens genauso geil wie die bekannteren Genregenossen. Und dass man sich nicht schämen muss, auf einem Soundtrack der Twilight-Saga zu sein, haben ja sowieso schon so einige grandiose Bands bewiesen.




Keane
Silenced by the Night

Hat eigentlich einer von euch mitbekommen, dass KEANE tatsächlich schon im Mai mit Strangeland das erste Album seit vier Jahren rausbringen wollen? Die erste Single Silenced by the Night kommt meiner Meinung nach relativ unscheinbar daher und es bleibt nun zu hoffen, dass der Rest des neuen Materials etwas spannender ist.



So, der Frühling kann kommen, der Soundtrack ist längst da!

1 Kommentar :

  1. Oh, Musik, Musik! Ich persönlich finde Spotify nicht so toll, was vielleicht daran liegt dass ich es in Spanien nutze und den Laptop bei jeder Werbung gegen die Wand schmeißen könnte; deshalb ist Grooveshark zur Zeit mein Liebling. Aber Hauptsache man kann Musik damit hören :D

    Das Lied von Boy & Bear gefällt mir schon mal sehr gut! Von Little Talks hatte ich schon vor ein paar Monaten einen ziemlichen Ohrwurm, aber ich finde es immer noch klasse. Und "Given to the Wild" werde ich mir auf jeden Fall anhören, ich liebe Total Life Forever! Und zuletzt muss ich dir auch bei Keane Recht geben, ich freu mich zwar riesig dass sie endlich ein neues Album rausbringen, aber ich finde die erste Single klingt sehr nach den alten B-Sides (à la Maybe I can change) und dem letzten Album... was an sich nicht schlecht ist, aber ich hoffe trotzdem dass das Album etwas mehr hergibt. Ich hab schon lange mehr kein so schönes wie Hopes and Fears gehört.
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag! :)

    AntwortenLöschen

Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer