Dienstag, 28. April 2015

Katy's Greaties | Gesichtspflegeroutine

In den nächsten Katy's Greaties stelle ich euch meine Kosmetikfavoriten vor. Im ersten Teil geht es um Gesichtspflege, von morgens bis abends.

Am Morgen verbringe ich zugegeben nicht viel Zeit mit der Gesichtspflege. Wenn ich motiviert bin, verwende ich neben der obligatorischen Wasserwäsche noch etwas alkoholfreies Gesichtswasser. Hier nutze ich nichts besonderes, nur die Standardpflege von Balea.

Anschließend nutze ich neben einer Augencreme momentan wieder die tolle ölfreie Tägliche Feuchtigkeitspflege von Neutrogena visibly clear (ca. 5€). Im Winter reicht mir diese Creme nicht und ich greife zu reichhaltigeren Produkten für trockene Haut, in den wärmeren Monaten ist sie allerdings meine erste Wahl, da ich dann zu Mischhaut neige. Da die Creme ölfrei ist, aber trotzdem nachfettet, ist sie perfekt als Make-Up-Grundlage geeignet und hält meine Haut den ganzen Tag über zart.


Abends widme ich mich dann mehr meiner Gesichtshaut - schließlich muss die Schminke runter, und die Haut soll sich nachts regenerieren können, ohne dass die Poren vom Tag verstopft sind.

Als erstes nehme ich mein Make-Up mit einer Gesichtsmilch ab. Dafür verwende ich die Skin Perfection Reinungsmilch von L’Oréal (ca. 4€) - sie macht ihren Job hervorragend, hat keine Probleme mit wasserfester Mascara, duftet dezent und reizt meine Augen nicht, da auch sie ohne Alkohol auskommt.


Anschließend reinige ich meine Poren und die letzten Schminkreste mit dem bebe quick & clean Waschgel und AMU-Entferner (ca. 4€) oder den Balea 2in1-Pads (ca. 2€).

Ich liebe das bebe Waschgel, weil es im Gegensatz zu den meisten anderen Gels auch im Augenbereich angewendet werden kann. Ich nutze es zwar trotzdem nicht als täglichen AMU-Entferner, da es meine wasserfeste Mascara nicht ohne Weiteres entfernen kann. Allerdings bekommt man damit das restliche Make-Up gut runter und es erfrischt die Haut ungemein.


Wann immer ich zu faul bin, um mir für das Waschgel die Haare zurückzubinden, nutze ich stattdessen gerne die 2in1-Pads für Peeling und Pflege von Balea. Diese haben eine glatte und eine "hubbelige" Seite mit Peelingeffekt - und stellt euch vor, das stimmt tatsächlich - ein leichter Peelingeffekt ist tatsächlich festzustellen (ohne natürlich ein richtes Peeling zu ersetzen, das ist ja klar!). Allerdings ist dieser für die tägliche Pflege meiner Haut doch etwas zu stark.


Nach der Reinigung geht's direkt weiter zur Pflege: Hier benutze ich die Hydra Active 3-Nachtcreme von L’Oréal (ca. 4€). Sie regeneriert meine Haut über Nacht und ist sehr reichhaltig, ohne zu fettig zu sein. Ideal für den Winter und Frühling, im Sommer jedoch möglicherweise zu gehaltvoll.



Wenn ich jetzt ganz fancy drauf bin, verwende ich noch schnell ein leckeres Lippenpeeling: Mint Julips Lip Scrub von Lush (ca. 9€). Es besteht hauptsächlich aus Zucker und Öl, also sollte es auch recht einfach selbst zu machen sein. Allerdings bekommt man sicherlich den tollen Geschmack und Duft des Lush-Peelings nicht zuhause hin: Pfefferminzschokolade! Yummie, ein toller Effekt, und das Zeug hält einfach ewig!


Nach dem Peeling und Zähneputzen sind meine Lippen dann recht trocken, weswegen da schnell Abhilfe nötig ist, und die kommt bei mir am liebsten in Form von Labello Lip Butter (ca. 2€). Wer von meiner Obsession bezüglich von Vanille und Cocos weiß, kann sich nun natürlich denken, dass ich genau diese beiden Sorten rein zufällig zuhause habe und super gern benutze. Sie sind recht dezent im Duft und extrem gut in der Pflegewirkung. Ich habe mittlerweile alle klassischen Fettstifte verbannt und nehme nur noch diese Lip Butters, denn sie haben mich auch im Winter sehr überzeugt.


So sieht meine tägliche Gesichtspflege aus. Ist eure ähnlich, oder nehmt ihr ganz andere Produkte? Steht ihr eher auf Drogerie- oder High End-Produkte? Kennt ihr gar irgendwelche Wundermittelchen, von denen ich unbedingt wissen sollte?

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Copyright © 2014 Katy in the Sky

Distributed By Blogger Templates | Designed By Darmowe dodatki na blogi | Disclaimer